Über die UBA

UBA – Unerlässliche Hilfe für ältere Menschen

Die UBA füllt eine Lücke im Angebot der Altersbetreuung. Wie notwendig ihre Dienstleistungen sind, zeigt die jährlich steigende Zahl von Anfragen und Beschwerden. Grundlage der hohen Glaubwürdigkeit und des Vertrauens, welche die Beschwerdestelle geniesst, ist ihre fachliche Kompetenz und Unabhängigkeit.

Die erste Unabhängige Beschwerdestelle für das Alter (UBA) wurde 1997 in Zürich gegründet, 2001 schloss sich ihr der Kanton Schaffhausen an, 2006 die Ostschweiz, 2009 die Zentralschweiz und 2014 die Region Bern.
Um die Effizienz zu steigern und die Kräfte zu bündeln, hat sich die UBA im Dezember 2014 neu konstituiert. Die bisherigen Vereine haben sich zu einem einzigen Trägerverein zusammengeschlossen. Die Geschäftsstelle ist in Zürich. Die Arbeit der Fachkommission, das Kernstück unserer Arbeit, bleibt aber weiterhin dezentral in den Regionen. So können wir unsere Vernetzung mit anderen Fachorganisationen und Partner/innen der Alterspolitik stärken und hoffen, auf politischer Ebene noch mehr erreichen zu können.

Namhafte Institutionen der Schweiz tragen die Beschwerdestelle mit, so unter anderen die Pro Senecute, das Rote Kreuz, der Spitex Verband, Curaviva, Alzheimervereinigung, Seniorenverbände und kirchliche Institutionen.